Berlin Hotel|Große Auswahl an Luxushotels in Berlin

hotel-domains-travel-03

Mit einem Berlin Hotel erleben Sie eine der faszinierendsten Städte Europas. Hier trifft Ost auf West, Alt auf Neu und arm auf sexy. Berlins Nachtleben zieht Partygänger aus aller Welt an. Am Abend können Sie eines der alten Theater am Bahnhof Zoo besuchen, in denen in den 1920er Jahren das Nachtleben pulsierte. Besuchen Sie das Schloss Charlottenburg, das größte Schloss Berlins und ein Meisterwerk der Barock Architektur. Nächtigen Sie in einem Hotel Berlin Charlottenburg in der Nähe des Schlosses. Zudem bieten die Parks, Spielplätze und kinderfreundlichen Museen der Stadt einen ereignisreichen Familienurlaub in Berlin. Eine Besonderheit auf dem Kurfürstendamm ist die letzte in Berlin und unter Denkmalschutz stehende Verkehrskanzel.

In Berlin tagt der Deutsche Bundestag im Reichstagsgebäude am Platz der Republik oder Sie besuchen die Arbeitsstelle der Bundeskanzlerin – das beeindruckende Bundeskanzleramt. Trotz der guten Verkehrsanbindung eignet sich für einen besonders frühen Flug oder einen Zwischenstopp ein Hotel am Flughafen Berlin. Selbstverständlich ist in einem erstklassigen Hotel in Berlin ebenfalls eine tolle Bar vorhanden. Gerade das Quartier um den Leipziger Platz nahe dem Potsdamer Platz gehört zu den spannendsten Orten der Hauptstadt. Auch für Besucher die sich für die Teilung Berlins interessieren gibt es viel zu entdecken. Es empfiehlt sich ein Besuch der Gedenkstätte „Berliner Mauer an der Bernauer Straße in Berlin Mitte.

Nirgendwo sonst in Deutschland ist die Auswahl an außergewöhnlichen Hotels so groß. Wer in der Nähe der Sehenswürdigkeiten sein möchte, sollte sich nach einem Hotel in Berlin Mitte umsehen. Ob Sie in einem Berlin Hotel in Mitte oder in Friedrichshain wohnen, jedes Viertel hat seinen eigenen Charme.

Tempelhof – Der Bezirk mit der größten Parkfläche Berlins

Tempelhof wird von kleineren Mehrfamilien- und Einfamilienhäusern sowie von Gewerbe- und Industriebauten geprägt. Das Museum Tempelhof ist ein Regionalmuseum das sich mit der Geschichte Tempelhofs und den Ortsteilen Alt-Tempelhof, Alt-Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade befasst. Die Dorfkirche Tempelhof am Reinhardtplatz wurde vermutlich um 1230 als Feldsteinkirche erbaut. Doch die meisten Menschen denken nicht an einen Westberliner Stadtteil, wenn sie den Namen Tempelhof hören, sondern an den gleichnamigen Flughafen Berlin – Tempelhof. Von den Nazis in monumentalen Ausmaßen zwischen 1936-1941 errichtet, rettete der innerstädtische Flughafen den Berlinern nur wenige Jahre später das Leben. Während der Berliner Blockade versorgten Amerikaner und Briten die Stadt mit 1.736.781 Tonnen lebensnotwendigen Gütern. Am 2. Juli 1945 wurde Tempelhof Central Airport (TCA), der die alliierte Code-Bezeichnung Airfield R.95 erhielt, eingerichtet, am folgenden Tag begannen die Aufräumarbeiten.

Seit dem 8. Mai 2010 ist der Tempelhofer Park auf dem ehemaligen Flugfeld für die Öffentlichkeit zugänglich.

Neukölln – Wandel hautnah erleben

Auf Streifzügen rund um das Rathaus Neukölln findet man eine Szenerie aus Gebrauchtwarenshops aller Art und alten Häuserfassaden. Viele Einrichtungen, wie die Werkstatt der Kulturen, die Neuköllner Oper oder der Heimathafen Neukölln sind weit über die Grenzen Berlins hinaus bekannt. Neukölln ist der Bezirk, der sich zurzeit am stärksten wandelt. Der nördliche Zipfel, an der Grenze zu Kreuzberg wird „Kreuzkölln genannt. Tatsächlich sind bei den meisten Aktionsgruppen in Neukölln nur Deutsche ohne Migrationshintergrund zu finden.

Die sozialen Probleme wirken sich auch auf die gesundheitlichen Entwicklungschancen der Kinder und Jugendlichen in Neukölln aus.

Buchen Sie ihr Berlin Hotel jetzt direkt online!